Hi! Auf dieser Seite will ich kurz rechtfertigen, warum ich eine eigene Website brauche. 

Zuallererst mal ein Bild von mir, das Johanna Wittig von mir gemacht hat und zeigt, wie ich in echt aussehe:

20190713_xll_drehtag2_c_johannawittig-17

Werdegang

Ich bin nach 18 Jahren Langeweile und Dorf-Isolation aus Mecklenburg-Vorpommern nach Berlin gezogen. Was ich hier will, wusste ich damals noch nicht, darum: Erstmal studieren. Für welches Fach ich mich damals unfreiwillig entschieden habe, verrate ich nicht. 

Außerdem hat sich die Möglichkeit aufgetan, dass ich ein Praktikum bei IGN Deutschland als Redakteur machen kann. Weil ich schon immer über Videospiele schreiben wollte, habe ich zugesagt und das gemacht.

Eine meiner Kolleg*innen, Rae, hat dann die tolle Aufgabe bekommen, ein Gaming-Pendant zu moviepilot zu gründen: gamespilot. Dafür brauchte sie wiederum auch wieder Redakteur*innen und ich war einer davon. Nach einiger Zeit als Autor habe ich dann mehr und mehr die Rolle des Social-Media-Managers übernommen und bin dann auch da geblieben. Nach der Zusammenführung mit GamePro stand dann zusätzlich auch noch der Facebook-Auftritt von GameStar auf meiner To-Do-Liste.

Dann: Themenwechsel. Ich wollte etwas anderes als klassisches Social-Managing machen und fand die Idee des Video-Startups Stoyo cool. Die haben damals virale Werbeclips für namhafte Brands gemacht. Nach einiger Zeit als Creative Lead wurde ich Creative Director und war für die Kreation und Umsetzung von Viralkampagnen von beispielsweise Savencia oder Oreo zuständig.

Und nach einem Jahr bei DRIVE beta, einer jungen Agentur, die unter anderem einige Projekte für funk betreut, bin ich wieder bereit für etwas Neues.

Ich möchte dir was sagen...

Toll gemacht. Ich meld mich!